Nach oben

Energy Decentral 2018: Individuelle Vermarktungsmodelle helfen Biogas-Anlagen in neuen Märkten zu bestehen

Substratmangel, Handelsrisiken oder zu hoher Aufwand für Prognosen und Fahrpläne - Energy2market mit neuen Lösungen für aktuelle Herausforderungen

Substratmangel, Handelsrisiken oder zu hoher Aufwand für Prognosen und Fahrpläne - Energy2market mit neuen Lösungen für aktuelle Herausforderungen

Nach vielen Jahren garantierter Einspeisevergütung müssen sich nun immer mehr Biogas-Anlagen (BGA) in einem wandelnden Markt behaupten. Weil die BGA jedoch grundverschieden sind, passt nicht jede Vermarktung zu jeder Anlage. Als Marktführer in der Direktvermarktung von BGA präsentiert Energy2market zur Energy Decentral 2018 neue Vermarktungsmodelle, welche die aktuellen Herausforderungen der Betreiber aufgreifen. So nutzt das ‚Ernteausfallprodukt‘ beispielsweise neue Flexibilität, die sich aufgrund Substratmangel ergibt, um Erlösausfälle zu kompensieren. Für schlecht prognostizierbare Anlagen übernimmt e2m auf Wunsch die ‚Ausgleichsenergie-Risiken‘ und die Fahrweise der Anlage. Betreiber flexibilisierter Anlagen bietet e2m Entlastung mit dem ‚Optimierungsprodukt‘ an. Prognose und Fahrplan übernimmt hierbei der Direktvermarkter. Für die geänderten Zuschlagsbedingungen im Regelenergiemarkt bietet e2m das ‚Mischpreisprodukt‘ an: Die Gebotsstrategie wird hierbei täglich neu auf die Markterfordernisse angepasst, um Zusatzerlöse zu generieren.

Ausgleichsenergie-Produkt

Bei nicht-überbauten Biogas-Anlagen können Ausgleichsenergiekosten aufgrund ungenauer Prognosen die Erlöse schmälern. Betreiber können nun bei e2m in ein neues Vermarktungsmodell wechseln, bei dem e2m das wirtschaftliche Risiko für Ausgleichsenergie vollumfänglich übernimmt.

Erste-Hilfe-Produkt

Für Betreiber von Biogas-Anlagen, die aufgrund der Ernteausfälle im Sommer 2018 und dadurch bedingten Substratmangel ihre Bemessungsleistung reduzieren müssen, bietet e2m ein ganz neues Vermarktungsprodukt an, bei dem sich die entstehende Mindererzeugung als Flexibilität vermarkten lässt. Gerade nicht überbaute Anlagen können ihre bisherige Fahrweise umstellen und Zusatzerlöse erwirtschaften. So braucht beispielsweise zukünftig nur noch die durchschnittliche Leistung festgelegt werden. Diese Menge verteilt e2m dann preisoptimiert in die Stunden, in denen sich die Erzeugung lohnt. Zudem könnte so auch weiterhin Regelleistung angeboten werden, sofern diese Kombination ertragreich ist.

Optimierung mit e2m

Um auch bei mehrfach überbauten flexibilisierten Biogas-Anlagen weitere Erlöse zu generieren, stellt e2m auf der Energy Decentral einen Optimierungsbonus vor: Besser als jeder Betreiber beobachtet e2m den Markt rund um die Uhr: Betreiber, die Verantwortung für Prognose und Fahrweise der Anlage an e2m als Experten übertragen, erhalten einen prozentualen Bonus in ihrer Erlösabrechnung. Bei der Fahrweise bewegt sich e2m innerhalb essentieller Rahmenbedingungen wie Bemessungsleistung und Wärmelieferung.

Mischpreisverfahren

Am Markt für Regelenergie haben sich im Oktober die Spielregeln komplett geändert: Mit Einführung des Mischpreisverfahrens werden nun die Zuschläge für Bezug positiver oder negativer Regelenergie mit einem neuen Faktor und für 4-Stunden-Zeiträume ermittelt. E2m bietet hier ein Vermarktungsmodell an, bei dem eine täglich angepasste Gebotsstrategie dafür sorgt, dass Biogas-Anlagen im Portfolio des Marktführers dennoch Zuschläge und damit Erlöse erhalten.

 

Energy2market GmbH:

Energy2market (e2m), gegründet 2009 am heutigen Hauptsitz in Leipzig, ist mit über 120 Mitarbeitern einer der größten Aggregatoren für Erneuerbare Energien in Europa. Über ein eigenes Virtuelles Kraftwerk bündelt, überwacht und steuert der Energiedienstleister über 4.500 Erzeugungsanlagen erneuerbarer Erzeuger, Stromspeicher & Verbraucher und vernetzt diese mit den Stromhandelsmärkten. Mit 3.767 MW (Stand 2018) vermarkteter Erzeugungsleistung aus EEG-Anlagen gehört e2m zu den größten Direktvermarktern für Energie und ist größter Poolanbieter für Regelenergie in Deutschland. Das Wirtschaftsmagazin Brand eins hat e2m 2018 zu den innovativsten Unternehmen in der Energiebranche gekürt; FOCUS Business wählte das Unternehmen unter die „TOP 50 Arbeitergeber Mittelstand“. Mit der für die Vermarktung von Energie-Flexibilität notwendigen Infrastruktur, Marktzugängen zu allen deutschen und teilweise zu internationalen Handelsmärkten sowie langjährigem Know-how der Mitarbeiter gestaltet e2m die Energiewende und den Energiemarkt der Zukunft mit.

Zurück

  • tüv rheinland
  • bdew
  • dlg
  • biogas
  • watt 2.0