Nach oben

Energy2market hat weiter Poleposition bei der Biomasse-Direktvermarktung inne

  • Führende Rolle in Direktvermarktung Biomasse erneut bestätigt
  • Auch im Geschäftsfeld Speicher ist die e2m führend
  • Kurzstudie sieht Biogas als Substitut für Erdgas bei 46%

In der aktuellen Direktvermarktungsumfrage des Fachmagazins Energie & Management (E & M) für das 1. Halbjahr 2022 wird erneut die führende Rolle der Energy2market GmbH (e2m) bei der Biomasse-Direktvermarktung bestätigt. Das Magazin bescheinigt dem Energieaggregator aus Leipzig in seinem Branchenranking, dass er "seit Jahren die Poleposition bei der Vermarktung von Biomasse und Biogas inne" hat.

Mit allein 1.892 MW installierter Biogas-Leistung verteidigt die e2m wiederholt ihre Marktführerschaft in dem Segment. Dahinter stehen über 3.800 dezentrale technische Einheiten allein im Bereich Biogas, die über das eigene Virtuelle Kraftwerk (VKW) gesteuert und gebündelt werden. Das Gesamtportfolio der e2m beträgt mit über 5.000 dezentralen Erzeugungsanlagen von erneuerbaren Erzeugern, Stromspeichern und Verbrauchern 2.924 MW – hierzu tragen u. a. auch Windkraft mit 439 MW und Photovoltaik mit 409 MW bei. Das Unternehmen lag bereits 2013 im Segment Biomasse bei der ersten E & M-Direktvermarktungsumfrage vorn.

Auch als Anbieter von Flexibilität und für Regelenergie hat sich die e2m stärker positioniert. Als Pionier und Marktführer in der Vermarktung und Optimierung von Biogasanlagen und Batteriespeichern stellt sie dies täglich unter Beweis.

Führend im Geschäftsfeld Speicher

Mit 90 MW Kapazität im Geschäftsfeld Speicher ist die e2m auch hier führend. Das Fachmedium E & M hatte bereits in seinem Branchenbarometer für das Gesamtjahr 2021 zum Speichergeschäftsfeld festgestellt, dass lediglich die e2m als eines von „nur zwei Unternehmen“ nennenswerte Kapazitäten im Feld der Batteriespeichervermarktung besitzt.  Auch hier ist die e2m überzeugt, noch längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht zu haben. Insbesondere von Produktansätzen für Batteriespeicher, die neben der Vermarktung von Primärregelleistung auch weitere Vermarktungsoptionen umfassen, erhoffen sich die Leipziger ein nachhaltiges Wachstum. Dass diese Hoffnung nicht unbegründet ist, zeigen neben reinen Speicherprojekten auch die steigende Anzahl von Anlagenkombinationen aus PV-Anlagen und Speichern, die im Rahmen der sog. Innovationsausschreibung für die Strom- und Flexibilitätsvermarktung gewonnen werden konnten.  

Kurzstudie: Biogas kann fast die Hälfte der Stromproduktion aus Gaskraftwerken decken

Welche Bedeutung Biogas gerade auch vor dem Hintergrund der aktuellen Krise an den Energiemärkten zukommt, zeigen auch die Ergebnisse einer erst kürzlich von der e2m veröffentlichen Kurzstudie zur Rolle von Biogas für ein klimaneutrales, 100 % erneuerbares Stromsystem 2035, die auf breites Medienecho gestoßen ist.

Etwa 15 % der Stromerzeugung aus Erdgas wären der Studie zufolge ersetzbar. Durch verstärkte Anstrengungen zur flexiblen Stromerzeugung ließen sich bei Beibehaltung der derzeitigen Strommenge bis zu 46 % – also fast die Hälfte – der momentan durch Gaskraftwerke erzeugten Stromproduktion aus Biogas decken.

3.153 Zeichen inklusive Leerzeichen

 

Über die e2m:

Für das Gelingen der Energiewende ist die Flexibilisierung von Stromerzeugung und -verbrauch von essenzieller Bedeutung, um die Stabilität des Stromsystems und damit die Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

Hierfür leistet die e2m einen entscheidenden Beitrag: Der Energieaggregator erschließt die Flexibilität dezentraler Erzeugungs- und Verbrauchsanlagen und ebnet diesen den Weg in den Markt. Als Pionier und Marktführer in der Vermarktung und Optimierung von Biogasanlagen und Batteriespeichern stellt das Energiehandelsunternehmen dies täglich unter Beweis.

Die e2m verfügt über sämtliche relevanten Handelszugänge, um dezentrale Technologien mittels ihres Virtuellen Kraftwerks zu bündeln, zu steuern und in den Strommarkt zu integrieren – Erneuerbare-Energien-Anlagen ebenso wie Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung oder große Industrieverbraucher. Mit dem Multimarkt-Ansatz und unter Anwendung eigener, modernster Analysesoftware sichert der Energiedienstleister die bestmögliche Platzierung und Vermarktung der bereitgestellten Flexibilität auf Erzeuger- und Verbraucherseite. Die e2m lebt damit schon heute den Energiemarkt der Zukunft.

Als größter Direktvermarkter für Energie und größter Poolanbieter für Regelenergie arbeitet das Unternehmen ergebnisorientiert, transparent und auf Augenhöhe mit Kunden und Partnern. Mithilfe ihrer innovativen Anwendungen gewährleistet die e2m die Integration ihrer Kunden in den Energiemarkt. Das Energiehandelsunternehmen setzt nicht nur in Deutschland Maßstäbe bei der Gestaltung dezentraler und regenerativer Energiesysteme. Dessen eigenes Virtuelles Kraftwerk ist bereits in mehreren Ländern im Einsatz und wird kontinuierlich weiterentwickelt, um den Umstieg auf Erneuerbare Energien weltweit voranzutreiben.

 

Für Rückfragen und Bildwünsche wenden Sie sich bitte an:

Energy2market GmbH  I  Weißenfelser Str. 84  I  04229 Leipzig

Michael R. Richter  I  Leiter Marketing & Kommunikation  I

Tel. +49 341 230 28-238 I  michael.richter@e2m.energywww.e2m.energy

Robert Reinsch  I Spezialist Marketing & Kommunikation   I 

Tel. +49 151 590 87 474  I  robert.reinsch@e2m.energy  I  www.e2m.energy

Zurück

  • tüv rheinland
  • bdew
  • dlg
  • biogas
  • watt 2.0