Nach oben

Erlössituation von Landwirten: Zukunftssicherung durch anhaltend hohe Energieerlöse

 

Wie die Biogasanlage Bauersachs durch optimiertes Fahrplanfahren und hohe Regelenergiepreise den Standort sichert. Seit Mai sind die Regelenergiemärkte im anhaltenden Preis-Höhenflug, durch den sich die Erlössituation von Landwirten enorm verbessert, die ihre Anlagen flexibilisiert und fahrplantreu betreiben. 

Bildquelle: Fotografin Liliana Frevel, Foto als Download

Das sieht auch Tobias Bauersachs so: „Während der ersten vier Monate in 2021 lagen die Mehrerlöse aus Direktvermarktung und Regelenergie bei durchschnittlich monatlich 2.800 €. Zwischen Mai und Oktober 2021 verzeichneten wir bereits durchschnittlich monatlich 6.300 €. Im Oktober konnten Spitzenwerte von 9.700 € über die Regelenergie und über den Fahrplan 4.300 € erzielt werden. Ein enormer Beitrag zur Zukunftssicherung unserer Biogasanlagen.“ Den Löwenanteil trägt die Regelenergie.

Immer mit Blick auf das nahegelegene Schloss Callenberg, eine historische Sommerresidenz der herzoglichen Familie von Sachsen-Coburg und Gotha, hat er den Standort ständig und unter viel Eigenregie und Arbeitsstunden weiterentwickelt.

Biogas-Pionier entwickelt Standort ständig weiter. Seit 2012 in der Direktvermarktung

Bereits seit 2005 beschäftigt sich der Anlagenbetreiber Tobias Bauersachs aus dem fränkischen Beuerfeld nahe Coburg intensiv mit der Biogasvermarktung. Als einer der ersten Biogas-Pioniere in der Region setzte er bereits 2005 auf eine 200 kWh-Anlage. Mit der Einführung des EEG im Jahr 2012 wurde er auch ein früher e2m-Kunde für Direktvermarktung.

Heute bilden 130 flexible kW die Basis der Erlöse

Etwas außerhalb von Beuerfeld stehen die insgesamt vier Biogas-BHKW mit einer installierten Leistung von knapp unter 2,5 MW. Dazu gesellt sich ein Speicher mit 3.000 m³ Speichervolumen. Die Energieleistung stellt Tobias Bauersachs über Gülle, Mist, Silage und Rasenschnitt aus den umliegenden Gemeinden sicher.

Von den im Schnitt geleisteten 550 kW sind 420 kW unflexibel. Die Fahrplanerlöse werden vom flexiblen Anteil, hier 130 kW, erzielt. Mit einer vollständigen Flexibilisierung (alle BHKW laufen im Start/Stopp-Betrieb) kann der Fahrplanerlös auf mehr als das 2,5-fache gesteigert werden. Betreut wird die Anlage von der BBV LandSiedlung GmbH in Würzburg, einem wichtigen Kooperationspartner der GeLa Energie GmbH aus dem niedersächsischen Lünne.

Erlöse dank OptimusFlex-Spezialisten entscheidend gewachsen

Die Flexibilisierung der BHKW war für Tobias Bauersachs ein wesentlicher Schritt, um seine Anlagen zukunftssicher zu machen. Hier bedankt er sich ausdrücklich für die Fachkompetenz der e2m-Kollegen und deren tatkräftige Unterstützung vor Ort. Dazu wurden im April 2017 alle vier BHKW für die Regelenergie präqualifiziert. Diese Systemdienstleistung benötigt der Übertragungsnetzbetreiber TenneT für die Stabilität im Stromnetz.

Seit Mai 2021 nutzt Bauersachs den e2m-Optimierungsservice OptimusFlex mit automatisch erstellten Fahrplänen, bei dem die e2m die 4-Stunden-Zeitscheiben der Regelenergieausschreibung optimal nutzt.

Den Optimierungs-Service OptimusFlex hat die e2m bereits vor zwei Jahren vorgestellt. Damit werden für Betreiber automatisiert erzeugte Fahrpläne bereitgestellt, um optimale Ergebnisse an den Börsen zu erzielen. Mit der Optimierung der Fahrpläne wird die Preisdynamik optimal genutzt.

3.315 Zeichen inklusive Leerzeichen

Grafik als Download

 

Für Rückfragen und Bildwünsche wenden Sie sich bitte an:

Energy2market GmbH  I  Weißenfelser Str. 84  I  D–04229 Leipzig

Michael R. Richter  I  Marketing & Kommunikation

Tel.: +49 341 230 28-238 I  michael.richter@e2m.energywww.e2m.energy

 

Über die e2m:

Energy2market (e2m), gegründet 2009 am heutigen Hauptsitz in Leipzig, ist einer der größten Aggregatoren und Energiehändler für Erneuerbare Energien in Deutschland. Über ein eigenes Virtuelles Kraftwerk bündelt, überwacht und steuert der Energiedienstleister über 5.500 dezentrale Erzeugungsanlagen von erneuerbaren Erzeugern, Stromspeichern und Verbrauchern und vernetzt diese mit den Stromhandelsmärkten. Mit 3.158 MW vermarkteter Erzeugungsleistung aus EE-Anlagen gehört die e2m zu den größten Direktvermarktern für Energie und ist größter Poolanbieter für Regelenergie. Das Wirtschaftsmagazin Brand eins hat die e2m 2019 zu einem der innovativsten Unternehmen in der Energiebranche gekürt; FOCUS Business wählte das Unternehmen 2018 unter die „TOP 50 Arbeitgeber Mittelstand“. Mit der für die Vermarktung von Energie-Flexibilität notwendigen Infrastruktur, Marktzugängen zu allen relevanten Handelsmärkten sowie langjährigem Know-how der rund 100 Mitarbeiter gestaltet die e2m den Energiemarkt der Zukunft mit. Seit September 2019 ist die e2m Teil der Erneuerbaren-Sparte Local Energy Management (LEM) des Energiekonzerns EDF.

 

Zurück

  • tüv rheinland
  • bdew
  • dlg
  • biogas
  • watt 2.0