Nach oben
Solar

Solarenergie in der Direktvermarktung

Die Solarfarm in Bitterfeld-Wolfen vermarktet ihren Strom mit der e2m

  • Marktprämie
  • Solar
  • Verpflichtende Direktvermarktung

Raus aus dem Schatten, rein in die Vermarktung

Während andere Technologien zu über 90 Prozent in die Direktvermarktung (DV) gewechselt sind, lassen noch immer keine 10 Prozent der hiesig installierten Photovoltaik-Anlagen ihre Leistung nach dieser Vorgabe des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) vermarkten. Eine Chance auf zusätzliche Erlöse, die sich Betreiber von Solarparks nicht entgehen lassen sollten.

  

Maßgeschneiderte Direktvermarktung von A bis Z

Seit dem 1. Januar 2016 ist die Fernsteuerbarkeit für neue Photovoltaik-Anlagen ab 100 kW verpflichtend. Aktuell übernimmt die e2m die gesamte Abwicklungsstrecke der Vermarktung für große Solarparks und auch kleinere Photovoltaik-Anlagen mit insgesamt mehr als 750 MW Erzeugerleistung:

  • Belastbare Kalkulationsgrundlagen zur Errichtung neuer Anlagen;

  • Unterstützung bei der Herstellung der Fernsteuerbarkeit und fachliche Beratung bei der Wahl der geeigneten Fernsteuerung zur Anbindung an das Virtuelle Kraftwerk;

  • Fortlaufende Aktualisierung der Wetterprognosen für präzise Leistungsprognosen;

  • Auf Wunsch Übernahme der Handelsrisiken und des Prognoserisikos (z.B. bei Abweichung von der Leistungsprognose);

  • Erstellung von Bürgschaften und langfristigen Vermarktungsverträgen;

  • Unterstützung bei der Abrechnung des Einspeisemanagements gegenüber dem Verteilnetzbetreiber;

  • Unterstützung bei der Umsetzung neuer Geschäftsmodelle z.B. zur Eigenstromnutzung mit innovativen Speicher-Technologien oder für regionale Produkte/lokale Versorgungsprojekte;

  • Detaillierte Leistungswerte der Anlage und Informationen über das Erzeugungsverhalten im e2m-Kundenportal für präzise energiewirtschaftliche Auswertungen.

 

Anrede
Speicher*
Eigenbedarf*

 

 

 

 

Gern können Sie uns Ihre Anfrage auch per Fax senden. Laden Sie dazu das Formular zur Leistungsabfrage herunter und senden Sie es per Fax an 0341-230 28 - 499

  • tüv rheinland
  • bdew
  • dlg
  • biogas
  • watt 2.0